Rassestandart

 

 von der Heideshöhe

db_Belle1
db_URSK183
db_Lauras1
Ingo_3
Flockchen
Flockchen_herbst1
Ina_Ingo_Februar2

Verwendung:

Ursprünglich Wach-, Treib- und Zughund auf den Bauernhöfen im Kanton Bern,

heute auch Familien- und vielseitiger Arbeitshund. Eignet sich besonders als

Familienhund, da sehr kinderlieb.

Allgemeines Erscheinungsbild:

Langhaariger, dreifarbiger,übermittelgroßer, kräftiger und beweglicher

Gebrauchshund mit stämmigen

Gliedmaßen; harmonisch und ausgewogen.

Verhalten/Charakter (Wesen):

Sicher, aufmerksam, wachsam und furchtlos in Alltagssituationen; gutmütig

und anhänglich im Umgang mit vertrauten Personen, selbstsicher und friedlich

gegenüber Fremden; mittleres Temperament, gute Führigkeit.

Größe: Widerristhöhe:

Für Rüden: 64- 70 cm

Idealegröße: 66-68 cm

Für Hündinnen: 58 - 66 cm

Ideal Größe: 60 -63 cm

Kopf:

Kräftig; Größe harmonisch zur Gesamterscheinung, nicht zu wuchtig.

Augen:

Dunkelbraun, mandelförmig, mit gut anliegenden Lidern, nicht zu tiefliegend

und nicht hervorstehend, loser

Lidschluss ist fehlerhaft.

Kiefer/Zähne:

Vollständiges, kräftiges Scherengebiss

Ohren (Behang):

Mittelgroß, hoch angesetzt, dreieckig, leicht abgerundet, in der Ruhe flach

anliegend; bei Aufmerksamkeit wird

der Ohrensatz hinten aufgerichtet, wobei die Vorderkante am Kopf angeschmiegt bleibt.

Hals:

Kräftig, muskulös, mittellang

Brust:

Breit und tief, bis zu den Ellenbogen reichend

Rute:

Buschig, mindestens bis zum Sprunggelenk reichend, in Ruhestellung hängend,

in der Bewegung schwebend,

auf Rückenhöhe oder leicht darüber getragen.

Körper:

Rücken: Fest gerade

Bauch:

Unterlinie nach hinten leicht ansteigend

Haarkleid:

Haar:

Lang und glänzend, schlicht oder leicht gewellt.

Farbe:

Tiefschwarze Grundfarbe, mit sattem, braunrotem Brand an den Backen, über

den Augen, an allen vier Läufen

und auf der Brust.

Weiße Abzeichnungen wie folgt:

Saubere weiße symmetrische Kopfzeichnung:

Blesse, die sich gegen die Nase hin beidseitig zur weißen Fangzeichnung  verbreitet. Die Blesse sollte nicht bis an die Überaugenflecken und die  weiße Fangzeichnung höchstens bis zu den Lefzenwinkeln reichen.

Weiße mässig breite, durchgehende Kehl- und Brustzeichnung

Erwünscht: Weiße Pfoten, weiße Rutenspitze

Gangwerk:

Frei und ausgreifend, muss harmonisch Trab zeigen

Home | aktueller Wurf | Wurfplanung | Bisherige Würfe | Kontakt | Peggy Sue | Cassy Kerstin | Ahnentafel | Röntgenauswertung | Rassestandart | Geschichtliches | Veranstaltungen | in unserem Herzen | aus unserer Zucht |